Stadt Freiberg am Neckar

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Veranstaltungen in der Übersicht



Kategorien:
Optionen:
Feb
26
Gesundheitswandern mit Christel Krumm
26.02.2019 um 09:30 Uhr bis 11:00 Uhr
Veranstalter: Schwäbischer Albverein
Ort: Parkplatz Monrepos
Feb
26
Brandschutz im privaten Haushalt
26.02.2019 um 19:15 Uhr
Veranstalter: Landfrauenverein Freiberg
Ort: Amandus Gemeindehaus Beihingen

Mit Herrn Markus Kuhn

von der Freiwilligen Feuerwehr Freiberg.

Feb
26
Selbsthilfegruppe Sucht
26.02.2019 um 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Veranstalter: Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe
Ort: Ev. Gemeindehaus, Vogelsangstr. 9, 71691 Freiberg a. N.

Wir sind eine Selbsthilfegruppe von Suchtkranken und deren Angehörigen die Alkoholkranken und anderen Abhängigen, deren Familien und Freunden mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir sind eine konfessionsunabhängige Gruppe und für alle offen. In den regelmäßigen Zusammenkünften wird Raum für Gespräche, Diskussionen und Erfahrungsaustausch geboten. Wir helfen bei akuten Problemen, haben Kontakte zu Ärzten und Behörden und unterstützen bei freiwilliger stationärer Behandlung.

Feb
27
Freiberger Wochenmarkt
27.02.2019 um 07:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Veranstalter: Stadt Freiberg a.N.
Ort: Marktplatz vor dem Rathaus

Das Warenangebot reicht von Obst und Gemüse aus dem eigenen Anbau, über Backwaren und Molkereiprodukten bis hin zu Fisch, Geflügel- und Lammfleisch. An manchen Tagen gibt es selbst gemachte Marmelade oder frischen Kuchen sowie Basteleien aller Art, die dann von Schulklassen oder Eltern der Kindergartenkinder angeboten werden.

Feb
27
Vormittagsfrauen "...bis es nichts gibt als Leben!"
27.02.2019 um 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Veranstalter: Kath. Kirchengemeinde St. Maria
Ort: Kath. Gemeindehaus Arche, Marienstr. 9, 71691 Freiberg/N.

"... bis es nichts gibt als Leben!"
 
Die Tagebücher der Etty Hillesum
 

In einem Vortrag stellt Pastoralreferent Joachim 
Pierro das Mitte der 80er Jahre erschienene Buch 
„Das denkende Herz der Baracke. Die Tagebücher
von Etty Hillesum“ vor. Der Vortrag gibt Einblicke 
in das bewegende Leben der jüdischen Studentin, die mit 29 Jahren 1943 in Auschwitz ermordet wurde.  
 
Den eigenen Abtransport in ein Durchgangs- und 
dann in das Todeslager vor Augen, findet die junge Frau zu sich selbst, zu einer inneren Freiheit, zu Gott und darin in ein tief erfülltes, glückliches Leben. So
hält sie es in ihrem Tagebuch z.B. im Oktober 1942 fest: "Und komme dennoch immer wieder zu demselben Schluß: das Leben ist schön".

 
Referent:    Joachim Pierro, Pastoralreferent
 

Einträge insgesamt: 322
[1]      «      2   |   3   |   4   |   5   |   6      »      [65]

Weitere Informationen