Stadt Freiberg am Neckar

Seitenbereiche

Seiteninhalt

"Heutingsheimer Familienbuch" vorerst ausverkauft

Neues Buch über die Heutingsheimer Ortsgeschichte vorerst ausverkauft

Die Stadt Freiberg und die Kirchengemeinde Heutingsheim luden am Mittwoch, 16. Januar 2019 zu einer Buchpräsentation über die Spannenden Einblicke in die Heutingsheimer Ortsgeschichte in die Evangelische Kirche Simon & Judas ein. Das "Heutingsheimer Familienbuch" war innerhalb kürzester Zeit bereits vergriffen. Das Buch ist voraussichtlich in ca. 3 - 4 Wochen (KW 6/7) wieder an der Rathauspforte für 17 € erhältlich.
 
Historische Abgaben- und Güterverzeichnisse, Tauf-, Ehe- und Totenregister oder Listen über Inventuren und Teilungen sind archivierte Dokumente, die mit ihren reinen Auflistungen von Namen, Daten und Gegenständen eher nach trockener Materie klingen. Und wenn die Dokumente auch noch in einer Schrift abgefasst sind, die fast niemand mehr kennt, ist schon das Lesen ein mühseliges Unterfangen.
 
Aber wer sich der Mühe unterzieht und solche historischen Archivare eines Ortes oder Dorfes studiert, der kann erstaunlich viel Interessantes entdecken. Vor allem in der Zusammenschau aller solcher überlieferten Unterlagen beginnt die „trockene Materie“ ihren reichen Informationsgehalt aufzufächern. Denn aus familiären Zusammenhängen und ortsgeschichtlichen Bezügen ergibt sich ein Bild vom ehemaligen dörflichen Leben.
 
Dieser aufwändigen Arbeit hat sich der Heutingsheimer Heimatforscher Dieter Skruzny über lange Jahre engagiert und mit großer Akkuratesse gewidmet und aus den Informationen das überaus interessante Heutingsheimer Familienbuch verfasst, das ein Fenster aufstößt in den Zeitraum zwischen 1545 und 1800.
 
Im Heutingsheimer Familienbuch erhalten aber die „kleinen Leute“ mit ihren Schicksalen eine Stimme und geben dadurch Einblicke in persönliche Erlebnisse aus dieser Zeit. Dieter Skruzny hat mit dem Heutingsheimer Familienbuch ein beeindruckendes Werk vorgelegt, das nicht nur für die „Alteingesessenen“ eine wertvolle Quelle für Forschungen über ihre familiären Wurzeln ist, sondern auch für „Neuzugezogene“ eine spannende Lektüre, in der sich die große Geschichte im kleinen Ort widerspiegelt. Nicht zuletzt ist es auch ein Grundlagenwerk für alle, die sich mit der Heutingsheimer Geschichte weiter beschäftigen wollen.
 

Weitere Informationen