Seite drucken
Freiberg am Neckar (Druckversion)

Aktuelles

Stichwort "Onleihe"

Voraussetzungen für die Nutzung Ende Mai tritt die Stadtbibliothek Freiberg der OnlineBibliothek Landkreis Ludwigsburg bei. Damit stehen den Freiberger Bibliothekskunden über 40.000 digitale Medien zur Verfügung. Die Ausleihe selbst funktioniert ganz einfach: Website aufrufen, Medien auswählen und in den Medienkorb legen, mit dem Bibliotheksausweis auf den PC oder ein mobiles Endgerät herunterladen und bis zum Ende der Leihfrist nutzen. Der Clou: Der zusätzliche Service ist für Bibliothekskunden kostenlos. Auch Mahn- und Vormerkgebühren gibt es bei der Onleihe nicht. Nach Ablauf der Ausleihfrist lässt sich die Datei nicht mehr öffnen. Die „Rückgabe“ erfolgt sozusagen automatisch.

Notwendig: eine eigene Adobe-ID

Es hört sich zunächst kompliziert an: Digitale Medien benötigen einen besonderen Schutz, damit sie nicht unerlaubt vervielfältigt werden können: Das „Digitale Rechtemanagement“ DRM. Die meisten E-Books, die man kaufen oder ausleihen kann, sind mit dem „harten“ DRM von Adobe ausgestattet. Diese E-Books lassen sich nur mit dem kostenlosen Programm „Adobe Digital Editions“ öffnen. Bei der Registrierung erhält der Kunde eine sogenannte Adobe-ID. Mit dieser Adobe-ID müssen dann alle Geräte autorisiert werden, die für das Lesen der E-Books genutzt werden sollen. Bei der Erstellung der Adobe-ID wird man Schritt für Schritt geführt, es ist also gar nicht so schwierig.

Onlinebibliothek-lb.de

Wie funktioniert es und was kann entliehen werden? Auf der Website der OnlineBibliothek gibt es Links zur benötigten Software und zur Onleihe-Hilfe, wo es u.a. ein Tutorial zur Erstellung einer Adobe-ID gibt. Und natürliche finden Sie hier den Medien-Katalog und können schon mal im Angebot stöbern. Sobald Freiberg zugeschaltet ist, benötigen Sie dann lediglich einen Bibliotheksausweis, um das Angebot zu nutzen.

http://www.freiberg-an.de/index.php?id=536