Stadt Freiberg am Neckar

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Landtagswahl am 14.03.2021

Zur Landtagswahl wurden, im Hinblick auf die künftig hohe Zahl von Briefwählern, die Wahlbezirke neu eingeteilt und teilweise neue Wahllokale bestimmt. Dabei wurde darauf geachtet, dass nun alle Gebäude rollstuhlgerecht sind.

Die Wahllokale in Freiberg am Neckar sind:

  • Flattichkindergarten, Flattichstraße 3
  • Prisma, Marktplatz 22
  • Kasteneckschule, Katharinenstraße 2
  • Kindergarten Murmel, Arndtstraße 53
  • Beethovenkindergarten, Beethovenstraße 1
  • Zwergenstüble Ried, Riedstraße 10/5

 

Die Wahlbenachrichtigung wurde Ihnen bereits zugestellt, damit können Sie einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen beantragen.

Nähere Infos zur Briefwahl finden Sie HIER.

 

Sollten Sie sich für eine Urnenwahl entschieden haben, informieren Sie sich bitte rechtzeitig auf Ihrer Wahlbenachrichtigung ob Sie noch in ihrem angestammten Wahllokal wählen können oder ob Ihnen ein neuer Wahlraum zugewiesen wurde.

  • Neben dem Wahlvorstand dürfen sich nur 4 weitere Personen gleichzeitig im Wahllokal aufhalten. Daher erfolgt eine Zutrittskontrolle für das Wahllokal. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.
  • Im Wahlgebäude muss eine medizinische Maske (vorzugsweise zertifiziert nach DIN EN 14683:2019-10) oder ein Atemschutz, welcher die Anforderungen der Standards FFP2 (DIN EN 149:2001), KN95, N95 oder eines vergleichbaren Standards erfüllt, getragen werden. Diese Verpflichtung besteht nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen, die durch ärztliche Bescheinigung nachweisen, dass ihnen das Tragen einer Maske gemäß Satz 1 aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, oder das Tragen aus sonstigen zwingenden Gründen nicht möglich oder zumutbar ist.
  • Zu anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.
  • Am Eingang des Wahlraums muss jede Person sich die Hände desinfizieren.
  • Bitte bringen Sie wenn möglich Ihren eigenen Stift für Ihre Stimmabgabe mit.

Der Zutritt zum Wahlgebäude ist Personen untersagt, die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 10 Tage vergangen sind, typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns, aufweisen, keine Maske tragen, ohne dass eine Ausnahme vorliegt, oder ganz oder teilweise nicht zur Angabe ihrer Kontaktdaten bereit sind.

Für Personen, die sich auf Grundlage des Öffentlichkeitsgrundsatzes im Wahlgebäude aufhalten gelten die Bestimmungen des §10a Absatz 4 der aktuellen Corona Verordnung.

Weitere Informationen