Stadt Freiberg am Neckar

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Integriertes Klimaschutzkonzept für Freiberg

Gemeinsam mit dem Energetikom in Ludwigsburg, dem Institut für Rationelle Energieanwendung der Universität Stuttgart (IER) und der Ludwigsburger Energieagentur (LEA) hat die Stadt Freiberg a.N. ein Klimaschutzkonzept für das Stadtgebiet erstellt, das von einer intensiven Mitarbeit der Öffentlichkeit begleitet worden ist.

Viele Vorschläge für Maßnahmen gesammelt

Neben interessierten Bürgerinnen und Bürgern, die u.a. bei zwei Workshops eigene Maßnahmenvorschläge zur Reduzierung von CO²-Emissionen entwickelt haben, gab es auch eine Beteiligung der Schüler der Oscar-Paret-Schule.

Grundsätzlich wurde zuerst wurde eine Energie- und CO2.-Bilanz durch das Konsortium erstellt. Darauf aufbauend sind Potenzialabschätzungen getroffen und Szenarien für die künftige Entwicklung entwickelt worden. Das fertiggestellte Handlungs- und Maßnahmenkonzept wurde in der Sitzung des Gemeinderats am 17.11.2015 vorgestellt.

Anfang 2016 wird der Gemeinderat über die Umsetzung einzelner Maßnahmen beraten und ggf. beschließen.

Der Bericht und der vorgeschlagene Maßnahmenkatalog können unter dem nachfolgenden Link heruntergeladen werden.  Dort ist auch der Ablauf des Projektes dargestellt.

Endbericht zum Klimaschutzkonzept
Maßnahmenkatalog

Weitere Informationen

Wie kann ich mich informieren?

Bei Fragen kontaktieren Sie die Stadt Freiberg, Fachbereich Ordnung, Christel Back, Telefon: 07141 278-108 oder schreiben Sie eine E-Mail

Weitere allgemeine Informationen finden Sie auch unter:
www.klimaschutz.de
www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Broschüre nachhaltig bauen, wohnen und leben in Freiberg

Was macht die Stadt in Sachen Klimaschutz? Was können die Bürgerinnen und Bürger zu ihrem eigenen Vorteil für den Klimaschutz unternehmen? Welche Förder- und Beratungsangebote gibt es?

In der Broschüre „Nachhaltig bauen, wohnen und leben in Freiberg am Neckar“ finden Sie Informationen  über das Klimaschutzkonzept und die energetische Maßnahmen der Stadt und über Beratungs- und Fördermöglichkeiten für Bürger rund um das Thema energetisches  Bauen und Sanieren.

Die Broschüre liegt im Rathaus und an anderen öffentlichen Stellen zum kostenlosen Mitnehmen aus und kann hier zum Download abgerufen werden:

Broschüre zum Download