Seite drucken
Freiberg am Neckar (Druckversion)

Sprachförderung

Sprachförderung in den Freiberger Kindergärten

Die Sprache ist unser wichtigstes Ausdrucksmittel. Sie entwickelt sich nur im Austausch mit anderen und durch gute sprachliche Anregungen.

Das geschieht in erster Linie im Elternhaus, aber auch im Kindergarten. Die sprachliche Förderung ist daher auch in den Konzeptionen der Kindergärten fest verankert. Die Sprachförderung hat in den Freiberger Kindergärten große Bedeutung und wurde deshalb schon vor Jahren in den Kindergartenalltag integriert.

Individuelle Förderung ab dem 1. Kindergartenjahr

Kinder, die bei der Sprachentwicklung Unterstützung brauchen, können ab dem ersten Kindergartenjahr Sprachförderung erhalten. So hat jeder Kindergarten seine eigene Spracherzieherin. Die Kinder treffen sich mit der Erzieherin regelmäßig in einem kleinen Kreis. So fällt es ihnen leichter, sich auszuprobieren, zu reden, zu erzählen und die Erzieherin kann auf einzelne Kinder individuell eingehen. Mit Erzählrunden, Geschichten, Liedern und Fingerspielen macht es den Kindern Spaß, sich sprachlich auszudrücken.

Extra Training für Kinder ab dem 3. Kindergartenjahr

Ab dem 3. Kindergartenjahr gibt es für Kinder, die in die Schule kommen, ein spezielles Training. Es vermittelt den Kindern spielerisch, die Bedeutung der Laute als Vorraussetzung für das Lesen und Schreiben. Die Sprachförderung im Kindergarten kann natürlich keine therapeutische, logopädische oder medizinische Behandlung ersetzen.

Fragen zur Sprachförderung beantwortet gerne die Spracherzieherinnen in den Kindergärten.

http://www.freiberg-an.de/index.php?id=358